Stormy Fairytale (Cover)

Bei diesem Bild handelt es sich nicht um ein Einzelbild, sondern um das Cover für meinen diesjährigen Manga-Magie-Beitrag. Letztes Jahr hatte ich mich angetrieben mit dem Hintergrund „Es ist das letzte Mal, dass du die Gelegenheit dazu hast“ (bis 2006 ging die Altersgrenze bis 19 Jahre) ... als dieses Jahr dann die Altersgrenze nach oben gesetzt wurde habe ich nur Party gemacht ^.^

Erst Reaktion: Du brauchst eine Story, die du auf 8 Seiten bringen kannst XD ... in einem Kinderbuch („Märchen aus 1001 Guten Nacht “) bin ich dann letztendlich fündig geworden. Im Original heißt es „Das Märchen von den klugen Eichen, den fröhlichen Vögeln, dem strengen Winter und dem hochmütigem Winde“ ... die Titelsuche war folglich mit die größte Herausforderung, schließlich sollte noch mehr auf's Cover passen, als dieser XD
Die Story grob zusammen gefasst: Es geht um eine arrogante und eifersüchtige Windgöttin ^.^ ... die komplette Story könnt Ihr lesen, wenn ich es hoch lade, bis dahin müsst Ihr euch aber noch bis zum Auslaufen des Wettbewerbes im August gedulden *ganz fies ist*
Die Story ist mal wieder sehr Fantasy-Angehaucht. Ich mag sie, weil sie deutlich tiefgründiger ist, als diese zusammen gestauchte Romeo-und-Julia-Verarsche vom letzten Jahr, allerdings ist der Hauptchara mal wieder eine hysterische, halbnackte Dame und der Hintergrund zu 90% Wald ... habe es am Anfang gar nicht gemerkt, aber irgendwie ärgert mich das nachträglich ein bisschen. Bis August ist zum Glück noch Zeit, will noch mal überlegen, vielleicht fällt mir noch eine bessere Story ein. Umsetzen werde ich diese hier aber auf jeden Fall (um ehrlich zu sein, sind schön 3 Seiten fertig XD), sie enthält einfach ein paar tolle Motive, auf deren Umsetzung ich mich schon total freue ^.^


Angefangen mit dem Cover habe ich sofort das Pfingstwochenende. Freitagabend, als die Themen als ich den Tread über MangaMagie im Forum bei Mexx entdeckte, habe ich sofort nach einer Story überlegt. Irgendwann nachts fand ich sie dann endlich, und habe im Bett noch fleißig weiter gegrübelt, wie ich die einzelnen Szene zeichne. Samstag bis Montag habe ich dann mit dem Cover angefangen ... ich war einfach hoch motiviert ^.^ ... wie meine Charas aussehen sollen, wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber die Vögel sind in der Story selbst ja nur schmückendes Beiwerk, an denen konnte ich schon zeichnen.

Neben der Windgöttin ist ein Baum meine zweite Hauptperson ... dieser ist nur durch die Blätter dargestellt, ich wollte unbedingt einen Rahmen aus ihm und den Vögeln machen.
Samstag bis Montag habe ich durch gezeichnet. Der Untere Rand war Montag Abend fertig. Leider habe ich es bei meinen Eltern gezeichnet, wo ich aus Scannermangel leider keine Zwischenschritte machen konnte.

Anschließend machte ich mich erst mal an die erste Seite heran, um zu wissen, wie meine Göttin aussehen soll. Ich wollte sie unbedingt mit langen Haaren und wehendem Rock zeichnen ... sie sollten bei jedem Bild so aussehen, als würden sie richtig fliegen, damit man deutlich sieht, dass sie den Wind repräsentiert. Auf Seite 1 habe ich sie einmal komplett drauf, die Haare dort haben einen halben Schwarzstift gefressen XD

... das ist echt schlimm bei ihr immer mega gespitzt arbeiten zu müssen, ein wahrer Buntstiftkiller ^.^“ ... aber das Ergebnis mag ich ^.^
Den Rock wollte ich unbedingt mit schönen vielen Falten zeichnen ... ich wollte einfach eine Geschichte, bei der ich meine besten Seiten zeichnen kann und da stehen Falten einfach ganz oben auf der Liste ^.^ ... auf das Oberteil habe ich dabei verzichtet: Sie sollte sexy und schön wirken, und mit einem wehenden Oberteil macht sich das einfach schwer, daher diese exhibitionistische Ader.

Beim Cover wollte ich, trotz dass sie durch den Rahmen so einen kleinen Platz einnimmt, richtig Bewegung rein bringen, als würde sie gerade durch die Luft fliegen, daher entschloss ich mich, es endlich einmal mit Perspektive zu probieren. Ich habe mich total auf ihren Körper konzentriert, dass ich das Gesicht leider etwas verzogen habe. In der Story (zu mindestens bei den Seiten, die ich schon habe) sieht sie deutlich besser aus.

Allerdings wollte ich nicht gerade bei dem Cover neu anfangen müssen, dazu mochte ich die Vögel zu sehr, diese haben einfach zu viele Nerven gekostet, um sie neu zu machen *schäm*

Bei den Vögeln hatte ich mich für Rotkehlchen entschieden, weil ich schlichte niedliche Vögel haben wollte ... nichts, was zu sehr verschnörkelt wirkte. Ihre Braune Farbe zwang mich jedoch dazu, auch bei der Windfee etwas braunes zu verwenden. Ich wollte es keinesfalls zu Quietschebunt machen. Blau hätte vielleicht eher zu einer Windelfe gepasst, dieses war schon im Cover vom letzten Jahr sehr dominant. Auch gefiel mit die Vorstellung von Gelb und Orange, weil ich finde, dass es dem ganzen noch so etwas leicht bedrohliches gibt.

Vor allem die Wolken in dem Orange mag ich sehr.

Man sieht es der Schrift nicht an, aber die Vorzeichnung zu ihr hat einen ganzen Nachmittag in Anspruch genommen. Ich wollte etwas verschnörkeltes, was aussieht, wie vom Winde verweht, aber auch so dick ist, dass es sich gut vom Hintergrund abhebt. Auf mehreren Fonts-Download-Seiten habe ich nach Schriftarten gesucht und nichts gefunden, was mich vollends überzeugt hat. Letztendlich ist es eine Mixtur aus an die 10 verschiedenen Schriftarten, von jedem Buchstaben ein bisschen etwas, bis es mir gefiel.
Da sie farblich nicht sonderlich stark heraus kommt, habe ich sie am Ende noch einmal mit goldenem und weißem Gelstift nachgearbeitet.

Kurz vor der Fertigstellung, als ich schon beim Zeichnen des Himmels war, ging noch einmal eine Zitterpartie los ^.^“ ... hatte es in meiner Mappe mit in der Uni gehabt, wo es leider an dem Klebeverschluss einer Papppackung hängen blieb (direkt hinter den Beinen der Vögeln T_T) ... über eine Viertelstunde hauchen und vorsichtig ziehen ... ein paar Delle und Knicke hat es dort davon getragen, aber ich bin so froh, dass nichts schlimmeres passiert ist, und vor allem die Farbe gehalten hat. 1,5 Monate Arbeit, und dann hätte es beinahe ein Klebestreifen innerhalb von Sekunden zerstört ... ihr glaubt gar nicht, was ich für Todesängste in diesen Minuten ausstehen musste.

Nichts desto trotz: Es ist vollendet *_* ... hier also das fertige Coverbild. Die Story zum Bild gibt es unter meinen Doujinshis in der Galerie zu sehen ^.° Schaut mal rein.

Das Bild selbst war aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz beendet. Ein halbes Jahr später wurde es nochmals herausgekramt, da es für den damaligen Kalender 2008 als Septemberbild her halten sollte. Nur störte dabei die Schrift.

Um dieses Problem zu beheben, habe ich mir den Verlauf der Blätter nochmals auf ein extra Blatt gezeichnet und in diesem Bereich nochmals Himmel und Rock neu gemalt. Auch störte mich bei dem Bild schon seit einer ganzen Weile das Gesicht. Wenn Ihr die Story gelesen habt: Sie schaut einfach viel zu nett und zu brav und der Blick geht viel zu sehr an den Vögeln vorbei. Daher habe ich zusammen mit dem Teil hinter der Schrift auch gleich noch einmal das Gesicht von ihr neu gemalt. Der neu gemalte Bereich wurde anschließend mittels Photoshop in das alte Bild eingepasst.

Hier also das komplette Endresultat auch ohne Schrift ^.^

Viel Spaß bis dahin mit dem Bild.


[BACK]
impressum