War & Peace (Cover)

Nach meiner Mineralogieklausur am 21. Juli brauchte ich etwas Entspannung, was wäre dafür besser geeignet, als etwas Zeichnen.
Angefangene Bilder waren jedoch keine ordentlichen in Sicht, und auf ein neues Motiv hatte ich noch weniger Lust ^.^“
Zufällig unterhielt ich mich jedoch gerade mit Mana (Animexx + Mangaka-Forum), welche gerade an ihrem Manga-Magie Beitrag arbeitete. Ich bin schon immer etwas neidisch, auf ihre große Doujinshi-Sammlung ... alles was ich bisher vorzuweisen hatte, war ein 3 Jahre alter Manga-Talente-Beitrag und ein Cover zur Neuauflage von diesem (was aber schon seit einem halben Jahr aus Versagensängsten auf Stillstand stand ^.^“).

Die 8 Seiten Manga-Magie klangen im Vergleich dazu zu einem machbareren Ziel. Als Mana dann noch meinte, dass der Wettbewerb nur bis 19 Jahre ginge, war für mich klar: „Anja, das ist deine letzte Chance, ringe dich endlich mal wieder zu einem Doujinshi durch!“


Vorne Weg: Ob Ihr's glaubt oder nicht, in Sachen Doujinshi bin ich genauso konfus im Vorgehen, wie bei meinen Bildern XD

Ich fing also gleich an, nach einer passenden Story zu suchen. Die zündende Idee kam mir dann letztendlich mit dem Gedanken „Wie quetscht man Romeo und Julia am besten auf 7 Seiten Geschichte ^.^“ ... dementsprechend Sinn frei ist auch die Story, aber in erster Linie ging es mir wirklich darum, endlich mal wieder zu einer Geschichte in die Gänge zu kommen.

Für eine recht kurze Einleitung kam mir recht schnell eine Idee zum Aufbau, also wurde gleich etwas drauf los gepinselt. Ich möchte noch einmal betonen, dass zu diesem Zeitpunkt der entgültige Verlauf noch in den Sternen stand ^.^“

Während ich dann noch an der ersten Seite arbeitete, fing ich an, an der Story zu feilen. Das es nicht weiter, als bis zum ersten Treffen gehen kann, war mir von vornherein klar. Doch wie bekommt man zwei verfeindete Völker am schnellsten dazu, sich küssend in den Armen zu liegen XD

Die Idee „Er könnte sie ja beim Baden bespitzeln“, brachte dann den Durchbruch.

Während Ich also noch am Hintergrund der ersten Seite saß, Mana mir beim Formulieren meines Einleitungstextes half, kritzelte ich mir auf meinen Mathehefter den groben Ablauf in den einzelnen Seiten, um wenigstens schon mal einen Leitfaden zu haben ^.^
Ich bin wohl der „professionellste“ Doujinshizeichner dieses Planetens XD ... ich brauche einfach mein kleines Chaos!

Mit der ersten Seite war ich wirklich sehr zu Frieden ... vor allem da ich auch mal richtig tiefgehende Hintergründe hatte. Ich hatte beim Zeichnen meiner Einzelbilder immer das Gefühl von Stillstand, endlich hatte ich dann mal richtig das Gefühl vorwärts zu kommen, das beflügelte mich beim Zeichnen total ^.^

Nach der ersten Seite werkelte ich erst mal etwas am Cover rum, um grob zu wissen, wie meine beiden Hauptcharaktere überhaupt aussehen sollen ^.^ ... Ich finde ja, dass mein „Romeo“ etwas aussieht, wie ein halbseitig rasierter Bill XD
Anschließend machte ich mich an Seite 3 heran. Mit Speedlines und Männern habe ich bisher noch nicht so viel am Hut gehabt, deshalb ließ ich Seite 2 erst mal aus. Ich sehnte mich mehr nach der nackten Elfe auf Seite 3 ^.^

Der Kleine Chibis links neben der Elfe hatte so viel Spaß gemacht, dass ich dann gleich noch die Wasser-Platsch-Szene auf Seite 4 in Chibis packte. Irgendwie zog ich meine eigene Geschichte während der Entstehung immer mehr ins Lächerliche ^.^

So war dann der Stand nach 3 Tagen durchzeichnen: Es tut mir leid, dass ich nur Fotos habe, zu diesem Zeitpunkt hatte mein Scanner ein kleines Stecker-Problem ^.^“

Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich eigentlich auch ohne größere Probleme durchgekommen, gerade die Panelaufteilung ging unerwartet gut voran.
Die ersten größeren Probleme tauchten erst bei Seite 5 auf. Im ersten Anlauf war die Panelbreite so ungünstig, dass jeder vernünftige Leser senkrecht statt waagerecht weiter gemacht hätte. Mir kam dann die Idee, die Szene einfach zu spiegeln, was jedoch zur Folge hatte, dass das Panel, wo sie die Flügel entdeckte recht kurz kam. Aber besser dies als Leseschwierigkeiten.

Dies sind übrigens die originalen Krakelskizzen, wie ich sie Mana zur Diskussion rüber geschickt hatte ... und auch die einzigen Skizzen, die ich zur Seitenaufteilung im ganzen Manga gemacht hatte ^.^“
Von den kleinen Skizzen musste dann nur noch das ganze auf die Endversion übertragen werden.

Anschließend ging es, wie könnte es anders sein, mit Seite 7 weiter XD ... Seite 6 müsste von der Story her recht gequetscht werden, also ließ ich die erst mal aus.
Die Frösche von Seite 5 fand ich so niedlich, dass ich sie unbedingt noch mal für's Schlusswort einbauen wollte. Wenn schon lächerlich, dann kann man es ruhig auch bis zum Ende durchziehen XD

Nach 2 Wochen Zeichnen, konnte ich mir endlich eingestehen, dass Cover 1 Schrott ist ... hauptsächlich deswegen, weil es vom Aufbau her zu sehr an die letzte Seite erinnerte.
Also fing ich noch mal bei Null an. Die Kleine Elfe finde ich hier drauf wirklich gelungen. Allerdings hatte mein halbseitig rasierter Bill dieses mal ne ziemliche Eierrübe bekommen. Auch hatte ich absolut keine passende Idee für den Hintergrund.
Als mir jedoch eine bessere Idee für die Aufteilung kam, finde ich noch mal bei Null an, sodass das aktuelle Cover entstand ^.^

Die letzten beiden Seiten gingen dann ziemlich schleppend voran ... bei den nächsten Doujinshis gehe ich auf jeden Fall der Reihenfolge nach, damit die Frust-Seiten nicht alle auf einmal kommen ^.^“

Das Endresultat könnt Ihr euch in meiner Galerie unter den Doujinshis angucken. Schaut mal vorbei ^.°


[BACK]
impressum