Just lying there

Wenn Ihr auf meiner Webseite seit, kennt Ihr das Motiv ja bestimmt schon ^.^

Es ist eines der Bilder, wo ich von Anfang an eine Idee im Kopf hatte, wie es werden soll.
Nachdem die Aufteilung für die Homepage stand, wollte ich gerne ein passendes Banner machen. Die Wahl an querformatigen Bildern ist bei mir ja leider nicht so groß und einen Zusammenschnitt aus alten Bildern wollte ich nicht machen. Also musste ein neues Bild her.

Zunächst war ich mir nicht ganz wegen dem Charakter schlüssig. Wer mein altes Design kennt, weiß ja, dass ich einmal ein Homepage-Maskottchen hatte, meinen kleinen YouSai. Allerdings wird die Geschichte mit ihm wahrscheinlich nie umgesetzt werden (leider zu viele andere Projekte, die mir wichtiger sind), daher fand ich es auch unpassend, ihn weiter zu verwenden ^.^“

Stattdessen wollte ich lieber ein neutrales Motiv nehmen, was die Leute gut mit mir in Verbindung bringen können. Wenn ich an mein Lieblingsmotiv denke, dann sind das Engel mit ausladenden Flügeln ^.^ … allerdings zeichne ich auch sehr gerne Meerjungfrauen oder Elfen. Nach einem kleinen Voting unter meinen Freunden, wurde dann aber fast einstimmig der Engel genommen.

Farblich fiel mir die Wahl leichter: Mit großen Abstand blau X3

Ich hatte recht schnell eine Idee, wie ich das Bild haben will: Im März habe ich eine Freundin in Bayern besucht. Wir waren in einem Thermalbad das bis 24 Uhr geöffnet hatte. Nachts im Dunkeln hatten sie die Außenbecken blau beleuchtet, das sah einfach genial aus! An dem Abend hatte ich mir vorgenommen, ein Bild zu machen, was die Stimmung einfängt.

Ob Meerjungfrau, ob Engel, ob Elfe: Das es auf einen solchen See hinaus läuft, war mir klar X3 Auch konnte ich so gut den Übergang zur eigentlichen Farbe, dem hellblau der Homepage machen.

Aber zurück zur Entstehung des Bildes selbst.
Angefangen habe ich wie so oft, mit dem Gesicht. Der Blick war mir sehr wichtig gewesen! Ich wollte etwas Fesselndes haben, was den Betrachter direkt anguckt.
Ich hatte hier sogar bei der ersten Skizze schon Erfolg gehabt!

Allerdings wehrte sich der Rest des Körpers mehr, gezeichnet zu werden. Angefangen bei den Schultern.

Mit der ersten Skizze war ich eigentlich recht zufrieden.
Allerdings fiel mir nachdem ich das Foto auf dem PC angeschaut hatte auf, wie eingedrückt ihr Brustkorb wirkt und wie ausgerenkt der linke Arm. Ich habe zwar im Nachhinein beim Nachzeichnen die Brust breiter nach links gezogen. Allerdings ist dadurch ihre rechte Brust ziemlich plattgedrückt geworden ^.^“ Das ist eine Stelle, die mich sehr an dem Bild ärgert.


Nachdem der Kopf und der Brustkorb mit Armen erst einmal überwunden war, ging es an die Flügeln: Eine wahre Geduldsarbeit!

Das war eine Arbeit, die mehre Abende in Anspruch nahm, ohne viel Ablenkung durch andere Bildelemente zu haben … wirklich sehr nervenzehrend.
Von der Form her wollte ich, dass die Flügel sie einrahmen. Auf diese weise konnte ich auch trotz des flachen Bildformates schöne große Flügel erzeugen, ohne sie zu weit nach oben aus dem Bild raus oder zu tief in den See gehen lassen musste … ich mag große Flügel X3

Nach den Flügeln ging es bei dem Körper weiter.
ursprünglich sollten die Beine ja flach liegen, das eine angewinkelt. Allerdings war ich unfähig. Und das Bein rutschte dabei auch immer tiefer in Richtung See, dass ich dann irgendwann mich entschlossen habe, die Beine nach oben abzuknicken. Wenn man es nicht hinbekommt, dann eben das nächst-einfachste ^.^““““ Bitte nicht nach machen *schäm*

Der Rock der kleinen war auch ursprünglich anders geplant. Ich hatte mit Hellblau schon ein bisschen den Rock vorgescribbelt. Er sollte eigentlich in schönen Rüschen auslaufen. Aber das Oberteil habe ich so schlicht gemacht, das sah ziemlich seltsam aus, wenn er unten dann so detailliert ist ^.^“ Daher habe ich ihn doch lieber etwas glatter und schlichter gelassen.

Dass sie auf Gras liegen soll, wusste ich von Anfang an. Daher hatte ich bei dem Bauch auch schon die Grasstruktur drüber gezeichnet. Allerdings stellte es mich dann beim Colorieren vor ein ziemliches Problem: Ich wollte auf keinen Fall Türkis in das Bild aufnehmen! Allerdings fand ich, hätte ein einfaches Blau das ganze zu langweilig wirken lassen. In den Haaren und Flügeln hatte ich leider schon Violett und Rosa drinnen, so konnte ich auch nicht im Nachhinein auf Grün-stichiges Blau umsteigen. Da Violett die einzige Alternative war, habe ich mich dazu entschieden. Gerade bevor der Schatten drauf war, sah es ziemlich gruselig aus ^.^“
Aber nachdem der Schatten drauf war, bin ich wirklich sehr glücklich mit dieser Wahl. Ich finde, dieses krasse Pink verleiht dem ganzen eine noch mystischere Stimmung.

Der Engel ist recht dunkel geworden. Ich wollte, dass das Wasser des Sees ein bisschen heller ist, damit die Webseite insgesamt nicht wieder so dunkel wird.

Tja, und das ist schon das ganze Zeichengeheimnis hinter dem Bild ^.^

Ursprünglich war mein Banner ein bisschen schmaler geplant. Ich hatte auch zuerst geguckt, dass die Höhe für den Engel passt. Sie wäre eigentlich knapp unter Kopfhöhe abgeschnitten wurden. Allerdings waren wie gesagt zuerst die Beine anders geplant gewesen. Die Füße waren nur genau auf Höhe der Schnittkante, sodass sie nach dem Zuschneiden so aussah, als hätte sie Klumpfüße ^.^“ Deshalb habe ich das Banner dann doch lieber breiter gewählt (auch wenn ich dafür nochmal das Layout umstellen musste).

Ich hoffe mal, dass Engel ankommt. Wenn Ihr demnächst wegen meiner Galerie oder meinen Tutorials gucken kommt, müsst Ihr sie immerhin jetzt dauerhaft ertragen X3


[BACK]
impressum