Outlines Bearbeiten

Als allererstes braucht man ein paar sauber gezeichnete Outlines. Zum nachziehen der Outlines gibt es an sich ne Menge Medien. Ich benutze Copic Multiliner (0,05). Der Bleistift sollte so gut wie möglich wegradiert sein, das erleichtert Euch die Arbeit am PC. Nehmt dazu nicht einen all zu harten Radiergummi, Ihr wollte doch keine Löcher im Papier haben ^.°

Für meine Computercolorationen nutze ich Photoshop, das Tutorial ist also auch auf dieses Programm zugeschustert.

Von der Größe her kommt es immer auf das Bild an: um so mehr Details um so größer ^.° Macht das Bild aber auch nicht zu riesig, damit Euer PC nicht zu lahm wird. Meine Bilder sind immer so von 1500 bis 3000 Pixel in der längsten Seite.

Noch sind die Outlines ziemlich unansehnlich. Als aller erstes sollte man alle groben Unsauberheiten beseitigen. Dazu den Radiergummi nehmen und diese Stellen ausradieren. Dazu gehören unsauber gezeichnete Linien oder auch überflüssige Linien, wo man sich vermalt hatte. Aber auch zu dunkle Bleistiftlinien, Schmierflecke oder Radiergummifusseln.

Erst wenn diese Flecken sauber sind kann es weiter gehen.

Anschließend werden die letzten grauen Stellen aus dem Papier verbannt und die Outlines dunkler gemacht.
Dies geschieht mit Hilfe der Gradationskurve (Bild >> Einstellungen >> Gradationskurve).

Die Kurve ist etwas eigenwillig in der Einstellung, ist mehr ein herumprobieren, bis das Resultat so ist, wie man es will.
In groben Schritten: Ich setzte immer drei Punkte auf die Kurve. Den ersten leicht nach oben ziehen, so wird das ganze Bild etwas aufgehellt. Anschließend einen Punkt unterhalb des ersten setzten und diesen leicht nach unten ziehen, so werden die Outlines wieder dunkler. Dann einen dritten Punkt über dem ersten setzen und diesen wieder leicht nach oben zeihen, so verschwinden auch die letzten Flecken aus dem weiß. Lasst die Kurve aber nicht zu weit ausschlagen, sonst werden die Outlines zu pixelig. Wenn Ihr es geschickt anstellt, könnt Ihr auch erreichen, dass recht dicke Outlines dünner werden, beispielsweise wenn Ihr nur Fineliner zum Nachziehen zur Verfügung hattet.

Nachdem die Outlines sauber geputzt sind kann es sein, dass die Outlines teil ein bisschen pixelig wirken ... auch sind zum Teil Ecken rein gekommen, wo die Strichführung nicht ganz sauber war.

Um dieses auszubessern den Gaußschen Weichzeichner (Filter >> Weichzeichner >> Gaußscher weicherzeichner) drüber jagen. Dies dient lediglich dazu die Outlines etwas glatter zu machen, nicht matschig zu machen. Such euch einen vergrößerten Part des Bildes raus, wo man de Pixel besonders gut sieht (z.B. an den vielen kleinen Linien des Auges) und dreht den Weichzeichner vorsichtig hoch, bis das Ergebnis in Ordnung ist.

Anschließend mit dem Wischfinger noch die letzten kanten aus den Outlines bringen (Modus = Normal). Vor allem z.B. die Spitzen der haare sauber nachziehen, dass sie schön spitz auslaufen. Wo noch größere Ecken in den Outlines sind kann auch der Radierer noch einmal ran. Sind an einigen Stellen die Outlines zu dünn oder zu blass einmal mit dem Wischfinger drüber ziehen (Modus = Abdunkeln), gerade bei dem Lidstrich bietet sich dies an.

Nach diesem Feinschliff dürften die Outlines vom Aussehen her in Ordnung sein.

Sehen an einigen Stellen die Outlines nicht aus, wie gewünscht (z.B. ein falsch platziertes Auge), dann hat mal 3 Möglichkeiten:

1.) Man nimmt den Wischfinger (Modus = Normal) mit einer sehr großen Werkzeugspitze, setzt auf dem Patienten an und zieht in zurecht ... so kann man z.B. Linien begradigen, wenn die Linie zu wackelig ist).

2.) Man nimmt das Polygonlasso und markiert das Auge (Siehe Bild). Anschließend einen Rechtsklick auf die Auswahl und frei Transformieren drücken. Es erscheint ein Rahmen zum verschieben. Macht man noch mal einen Rechtsklick, so hat man noch mehr Auswahlen, wo man einzelne Punkte verzeihen kann oder das ganze Bild Kippen kann ... einfach mal rumprobieren, bis das Resultat wie gewünscht ist.

3.) Die letzte Version ist das Neuzeichnen, was man wirklich nur als letzten Ausweg einsetzten sollte, da es sehr zeitaufwendig ist. Mein Tipp: nehmt eine recht breite werkzeugspitze und amcht die Outlines zu dick. Anschließend den Radierer nehmen und stück für Stück den überflüssigen bereich weg drücken. So kriegt man auch wenn man nur zittrig am PC zeichnen kann auch glatte Linien hin ^.°

Anschließend müsste das Endresultat der Outlines vorliegen, wie es letztendlich auch in der colorierten Version benutzt wird. Allerdings ist das gesamte Bild bisher noch auf einer Ebene, dies muss noch geädert werden.
Als allererstes muss das Bild auf eine neue Ebene gebracht werden. Dazu geht Ihr auf Bearbeiten >> Ausschneiden und anschließend gleich noch mal auf Bearbeiten >> Einfügen. Jetzt habt Ihr Euer Bild samt weißem Hintergrund auf einer neuen Ebene. Die Hintergrundebene ist komplett weiß.

Nun müssen noch die weißen Flächen zwischen den Outlines verschwinden. Geht dazu auf das Kanalprotokoll. In der unteren Leiste Findet Ihr einen Knopf mit einem Kreis drauf („Kanal als Auswahl laden“) Wenn Ihr diesen drückt, so markiert es alle weißen Stellen im Bild. Anschließend nur noch auf Bearbeiten >> Ausschneiden gehen, dann löscht es alle weißen Pixel im Bild.
Durch die weiße Hintergrundebene zeigt es Euch die Flächen zwar noch als weiß an, wenn man aber auf die erste Ebene guckt erscheint der Hintergrund im Graukarierten Muster, man spricht von so genannten transparenten Pixeln (diese Stellen sind also unsichtbar ^.°)

Durch das ausschneiden erscheinen die Outlies heller als vorher. Würde man nun mit colorieren beginnen hätte man neben den Outlines auch noch recht gräuliche Pixel, was unschön wirkt.

Um dies zu beheben geht wieder auf das Ebenenprotokoll. In der oberen leiste befindet sich ein Knopf „Transparente Pixel fixieren“. Diesen drücken. Damit sind alle transparenten Pixel fest, zeichnet man nun über das Bild bleiben sie trotzdem erhalten.

Nehmt nun einen Pinsel mit einer richtig großen Spitze und Schwarzer Farbe und zeichnet über das gesamte Bild drüber, bis alle Outlines schön schwarz sind.

Damit ist das Bild fertig zum colorieren.

impressum